Bob

|   Erfolgsgeschichten

Liebe Gabriele,

über 4 Monate ist es jetzt schon her, dass wir den Tyler (ehemals Bob) von Ihnen abgeholt haben. Und seitdem vergeht kein Tag an dem wir nicht überglücklich mit ihm sind! Er ist wirklich einzigartig! So klug und liebenswürdig, und ein wahrer Meister im Kuscheln! Unseren Plan, die Couch als hundefreie Zone zu belassen, haben wir gleich am ersten Tag verworfen. Er genießt es neben uns zu dösen und erst wenn er richtig fertig ist, sucht er die Ruhe in seinem Hundekorb. Er ist jedem gegenüber sehr aufgeschlossen und hat auch in unserem 2-jährigen Cousin einen guten Freund gefunden - auch wenn ein Tag mit einem Kleinkind gewiss nicht der gemütlichste Tag für ihn ist haha

Ein typischer Tag in Tylers Leben sieht ca. so aus:

Der Erste, der in der Früh aufsteht, ist meistens mein Papa. Der erste Punkt auf der Tagesordnung ist dann eine grooooße Kuscheleinheit - anders kann der Tag nicht gestartet werden. Nach dem der Hunger gestillt wurde, geht's ab in den Garten - dort wird natürlich aufgeregt gewartet endlich Gassi zu gehen. Wenn mein Papa ihn dann mit in die Arbeit nimmt und er sich in einem riesigen Freibad- Areal austoben darf, ist er mehr als glücklich. Dann wird erstmal gelaufen, Ball geworfen und noch mehr gelaufen - bevor es dann erschöpft wieder nach Hause geht, wo ein entspannter Mittagsschlaf gehalten wird. Am Nachmittag steht dann noch ein Spaziergang am Wienerberg am Plan, wo in der Hundezone dann auch ausgiebig gespielt werden kann. Natürlich gibt es zusätzlich zu den 2 Hauptspaziergängen auch noch kleinere.
Nach so einem aufregenden Tag ist der Kleine dann auch mehr als froh, am Abend auf der Couch zu kuscheln. Man muss ihn regelrecht überreden vor dem Schlafen gehen nochmal Gassi zu gehen. Sein Schlafplatz ist im Wohnzimmer und er hat keine Probleme damit die Nacht alleine zu verbringen. Aber der erste der in der Früh das Wohnzimmer betritt bekommt dann sofort seine unendliche Liebe entgegen gebracht :))

Und nun nochmal kurz zum Anfang :) Er hat sich so schnell eingelebt - klar war der erste Tag anstrengend für ihn und er hat fast nur geschlafen - aber schon nach ein paar Tagen hat er den Garten erkundet und sich von Tag zu Tag wohler gefühlt :) Nach ca. 2 Wochen war er schon komplett stubenrein. Wir haben alle 3 nicht damit gerechnet, dass der Start so reibungslos und ganz ohne Probleme verläuft!

Wir sind sehr froh uns entschieden zu haben, ihn bei uns aufzunehmen und können uns gar nicht mehr vorstellen ihn nicht um uns zu haben! Wir sind sehr glücklich - und ich bin mir sicher er ist es auch :)

Hier ein paar Fotos :)

Liebe Grüße,

Anna-Marina, Mila, Harald und Alina

Zurück